AGB

§1. Geltungsbereich & Vertragspartner

NICOLE KORNELI, Brudermühlstr. 12, 81371 München, Deutschland Geschäftsführerin Nicole Korneli, Telefon +49 162 299 79 61, letters@nicolekorneli.com (nachfolgend "NICOLE KORNELI" oder "wir" genannt), betreibt unter der Internet-Adresse www.nicolekorneli.com (nachfolgend "Website" genannt) einen Online-Shop und ist ihr Vertragspartner. Für sämtliche Bestellungen, die Sie über die Website tätigen und für unsere Lieferungen und Leistungen gelten ausschließlich die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bestimmungen des Bestellers erkennen wir nicht an, es sei denn, wir haben ihrer Geltung schriftlich zugestimmt.

§ 3. Verragsabschluss

Die Angebote unseres Internetshops sind freibleibend. Eine Bestellung stellt ein Angebot an uns zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Durch das Klicken des Buttons „Bestellung absenden“ kommt eine rechtswirksame Bestellung zustande. Wenn Sie bei NICOLE KORNELI  bestellen, schicken wir Ihnen eine E-Mail, die den Eingang ihrer Bestellung bei uns bestätigt und deren Einzelheiten aufführt. Diese E-Mail stellt keine Annahme des Angebotes dar, sondern sie soll lediglich darüber informieren, dass Ihre Bestellung bei uns eingegangen ist. Ein Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn wir die Verfügbarkeit der Ware geprüft haben und Ihnen den Vertragsabschluss per E-Mail bestätigen. Ist ein Produkt ausnahmsweise nicht verfügbar, informieren wir Sie ebenfalls per E-Mail. In diesem Fall kommt kein Kaufvertrag zustande. 


§ 4. Lieferung 

Wir bemühen uns sehr, die Liefertermine einzuhalten. Bei Lieferverzögerungen, die auf Umstände zurückzuführen sind, die uns bei Auftragserteilung nicht bekannt waren und nicht von uns zu vertreten sind, verlängern sich Lieferfristen in angemessenem Umfang. Die Lieferung erfolgt an die von Ihnen angegebene Lieferadresse. Das Transportrisiko, das heißt die Gefahr der zufälligen Beschädigung oder des Untergangs der Ware geht, wenn der Kunde Verbraucher ist, mit der Übergabe der Waren an ihn auf ihn über. In allen anderen Fällen gilt für den Gefahrenübergang die Vorschrift des § 447 BGB. 


§ 5. Preise, Fälligkeit und Zahlung 

Alle Preise sind Endverbraucherpreise in Euro inkl. der jeweils gültigen deutschen Mehrwertsteuer. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Die Preise beziehen sich auf die jeweils abgebildeten Artikel gemäß der Beschreibung. Der Kaufpreis wird mit Lieferung der Ware und Rechnungsstellung fällig. Die Zahlung kann per Vorkasse, Sofortüberweisung, Visa, Mastercard, Barnachnahme oder Barzahlung bei Abholung erfolgen. NICOLE KORNELI behält sich vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen.  


§ 6. Verpackung und Versand 

Unabhängig von der Höhe des Bestellwerts berechnen wir innerhalb Deutschlands eine Versandkostenpauschale in Höhe von 10,00 €. Für den Versand in andere EU-Mitgliedsländer berechnen wir pauschal 16,00 €. Ausländische Kunden erhalten eine Rechnung über den Netto-Betrag. Die jeweils gültigen Landessteuern werden hierbei durch unseren Lieferdienst direkt mit den Endkunden abgerechnet. 


§ 7. Eigentumsvorbehalt, Rücksendekosten 

Bis zur vollständigen Begleichung aller gegen den Besteller aus der jeweiligen Bestellung resultierenden Ansprüche verbleibt die gelieferte Ware im Eigentum von NICOLE KORNELI. Bei Inanspruchnahme des gesetzlichen Widerrufsrecht hat der Käufer die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 200 Euro nicht übersteigt oder wenn er bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat.


§ 8. Widerrufsbelehrung 

Widerrufsrecht für Verbraucher
Als Verbraucher im Sinne des § 13 BGB können Sie Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen. Ausgeschlossen vom Widerruf sind alle personalisierten und auf Anfrage gefertigten Stücke. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor dem Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Widerrufsfolgen 
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 200 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang. Das Widerrufsrecht besteht gemäß § 312d Abs. 4 Nr. 1 BGB nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Ende der Widerrufsbelehrung 


§ 9. Gewährleistung und Haftung 

Die gesetzliche Gewährleistungszeit beträgt 2 Jahre und beginnt mit dem Erhalt der Ware.

Ist die gelieferte Ware mangelhaft, hat der Käufer die Wahl, ob die Nacherfüllung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung erfolgt. Wir sind jedoch berechtigt, die Art der gewählten Nacherfüllung zu verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Käufer bleibt. Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Käufer grundsätzlich nach seiner Wahl die Herabsetzung der des Kaufpreises oder Rückgängigmachung des Vertrags verlangen. Bei einer nur geringfügigen Vertragswidrigkeit, insbesondere bei nur geringfügigen Mängeln, steht dem Käufer jedoch kein Rücktrittsrecht zu. Erfolgt die Nacherfüllung durch Ersatzlieferung, ist der Besteller verpflichtet, die zuerst gelieferte Ware an uns zurückzusenden. Die Nacherfüllung erfolgt erst, wenn die zunächst gelieferte Ware bei uns wieder eingegangen ist. Bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen ist unsere Haftung ausgeschlossen, soweit nicht eine wesentliche Vertragspflicht verletzt wurde. Im Übrigen ist unsere Haftung für vertragliche und außervertragliche Schadenersatzansprüche auf den Ersatz typischer und vorhersehbarer Schäden begrenzt - dies gilt jedoch nicht, soweit der Schaden auf einem grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Verhalten beruht oder bei einer Verletzung des Lebens oder der körperlichen Unversehrtheit. Dies gilt auch für Schäden, die ein gesetzlicher Vertreter oder Erfüllungsgehilfe schuldhaft verursacht. 


§ 10. Anwendbares Recht, Gerichtsstand und Schlussbestimmungen 

Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus der Geschäftsbeziehung ist, soweit der Kunde Kaufmann ist oder keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, München. Die Geschäftsbeziehung unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein, so wird hiervon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen und Vereinbarungen nicht berührt. Die unwirksame Regelung wird durch eine wirksame Regelung ersetzt, die dem mutmaßlichen Willen der Vertragsparteien entspricht.